Modellieren, Vergrößern und Verkleinern der Waden

Das Modellieren der Waden wird für Personen bestimmt, die eine Verbesserung der äußeren Form erwarten oder ein Gleichgewicht zwischen den oberen und unteren Partien der Beine erreichen wollen. Dieser Eingriff ist auch sehr hilfreich für Patienten, bei denen die Waden eine unterschiedliche Größe haben. Asymmetrische Waden können verschiedene Ursachen haben – Geburtsfehler oder Beschädigungen nach Krankheiten und Unfällen.

Modellieren oder Ausbau der Wadenmuskel durch physische Übungen ist extrem schwierig und oftmals stark von individuellen Veranlagungen der jeweiligen Person abhängig. Selbst mühevolle, reguläre Übungen könnten nicht die gewünschten Ergebnisse garantieren, vor allem wenn man zusätzlich durch Geburtsfehler belastet ist.

Bei der Vergrößerung von Waden kann man zwei Lösungen nutzen: Implantate oder Transplantation des eigenen Fettgewebes.

–    Implantate der Waden werden durch einen 3 cm langen Einschnitt eingesetzt. Dieser Einschnitt wir unter dem Knie gemacht. Unterschiedliche Formen und Größen der Implantate ermöglichen einen maximal natürlichen Effekt, den jeder Patient erwartet. Der Eingriff dauert ungefähr 40 Minuten und die Zeit zur der Genesung beträgt in der Regel von 7 bis 10 Tagen.

–   Modellieren der Waden mit Hilfe des Fettgewebes (Lipotransfer) bedarf der Entnahme von überflüssigem Fettgewebe (meistens von den folgenden Körperbereichen: Oberschenkel, Unterleib, Seitenpartien, Bereiche über dem Knie) durch einen winzigen Einschnitt und späterer Platzierung dieses Fettgewebes in den Waden (nach spezieller Vorbereitung des Fettgewebes). Mit dieser Methode wird die Form der Waden präzise korrigiert. Manchmal sind mehrere solche Eingriffe notwendig, um große Unterschiede zwischen den Waden auszugleichen. Eine andere Methode für das Modellieren der Waden ist die Fettabsaugung (Liposuktion).

 

DIREKTE ANFRAGE AN KLINIK

 


 

FOTOS VOR UND NACH DEM EINGRIFF